Philodendron (Baumfreund)

Der ursprünglich aus dem Regenwald Südamerikas stammende Philodendron ist auch als Baumfreund bekannt. Der Baumfreund gehört zur Familie der Araceae und ist in vielen verschiedenen Arten erhältlich.

 

Gießen als Erdkultur

Der Philodendron liebt eine feuchte Erde, darf aber nicht komplett durchnässt sein. Daher können Sie den Baumfreund am besten regelmäßig mit einer kleinen Menge Wasser gießen, sobald die Erde anfängt trockener zu werden. Der genaue Wasserbedarf ist von der jeweiligen Pflanzengröße, Luftfeuchtigkeit, sowie weiteren Faktoren abhängig. Am besten können Sie die Feuchtigkeit mit Ihrem Finger prüfen. Wenn Sie einen Finger tief in die Erde stecken und die Erde an Ihrem Finger hängen bleibt, ist diese noch feucht. Mit etwas Zeit können Sie dann den richtigen Gießrhythmus ermitteln.

 

Gießen als Hydrokultur

Als Hydrokultur müssen Sie den Baumfreund nur etwa 1mal pro Woche gießen, in den Wintermonaten sogar nur alle 2 Wochen. Wenn Sie den Philodendron gießen, gießen Sie am besten so viel, bis sich der Wasserstandsanzeiger bewegt. Je weniger sich der Anzeiger bewegt, desto besser, denn dieser zeigt Ihnen an wenn sich Wasser am Boden des Gefäßes sammelt. Bei Überwässerung können die Wurzeln anfangen zu faulen.

 

Luftfeuchtigkeit

Besonders größere Philodendren sollten so oft wie möglich mit lauwarmem Regenwasser besprüht werden. Am besten besprühen Sie Ihren Baumfreund mindestens einmal pro Woche.

 

Standort

Am besten gedeihen Philodendren bei einem schattigen Standort ohne direktes Sonnenlicht. Am besten ist ein Standort in 4-5 Metern Entfernung zum Fenster. Die optimale Raumtemperatur liegt zwischen 15 und 20 °C.

 

Umtopfen

Am besten topfen Sie den Baumfreund direkt nach dem Kauf, sowie alle 2 bis 3 Jahre (möglichst im Frühling) um. Nutzen Sie bei jedem Umtopfen einen Topf der mindestens 20 % größer ist als der vorherige. Ältere Philodendren müssen nicht mehr umgetopft werden. Es reicht hierbei die oberste Schicht mit frischer Erde auszutauschen.

 

Düngen

Am besten können Sie die Pflanze im Frühling und Sommer wöchentlich düngen. Da sich der Philodendron im Herbst und Winter in der Ruhephase befindet, müssen Sie in dieser Zeit nicht düngen. Geben Sie dem Baumfreund, auch wenn Sie das Düngen mal vergessen sollten, nie mehr Dünger als auf der Verpackung angegeben.

Ungesunde Blätter

Wenn sich die Blätter Ihres Philodendron gelb färben, bekommt sie zu viel Wasser. Schränken Sie daher das Gießverhalten etwas ein.

 

Schneiden – Trimmen

Sie können kletternde Philodendren am besten durch einen Stock oder Moosstab führen. Ein Ausläufer kann am besten zurück zum Stück geleitet werden. Lange Ausläufer können Sie problemlos mit einer Gartenschere schneiden.

 

Blüten

Als Zimmerpflanze blüht der Baumfreund nur sehr selten. Wir empfehlen jedoch die Blüten abzuschneiden, da die Blüten viel Energie kosten und zudem nicht sehr angenehm riechen.

 

Giftig oder ungiftig?

Die meisten Philodendren sind beim Verzehr giftig. Da das Gift den Nieren schädigt, sollten Sie beim Verzehr einen Arzt aufsuchen.

 

Krankheiten – Schädlinge

Der Philodendron ist nicht anfällig für Schädlinge.